Beeindurckend: So kannst du mit Adipositas effektiv abnehmen

Fettleibigkeit-abnehmen-
Wenn dir der Beitrag gefallen hat, dann teile ihn
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Jeder kann mit Adipositas abnehmen. Auch Du. Viele denken, dass sie nicht mit Adipositas abnehmen können oder sie sagen sich, das sie zu alt dafür sind.

Alles Quatsch!

Es ist egal, wie viel man wiegt. JEDER kann mit Adipositas abnehmen. Damit, das noch deutlicher wird. Habe ich 4 Beispiele herausgesucht, die beweisen, dass es geht.

Vorher sollten wir noch festlegen, ob du überhaupt von Adipositas betroffen bist. Der BMI wird, wie folgt berechnet:

(c) www.BMI-Rechner.net

Der BMI ist nicht der aussagekräftigste Indikator. Solange du nicht ein jahrelang trainierter Bodybuilder bist, kann der BMI einen groben Richtwert geben, ob du von Adipositas betroffen bist oder nicht.

Es gibt drei Stufen von Adipositas. Als erstes ist der Adipositas Grad 1 zu nennen, dann Adipositas Grad 2 und der Grad 3. Hier findest du mehr Infos dazu: Adipositas Grad 1-3 und Ursachen

Wenn du dir klar gemacht hast, dass du dein Gewicht reduzieren möchtest. Schaue dir die folgenden Beispiele an, welche dir zeigen, wie du mit Adipositas abnehmen kannst:

Diese Beispiele sollen dich inspirieren und motivieren, sodass du mit Adipositas abnehmen kannst

Beispiel 1
@creativeworldoffood https://www.instagram.com/creativeworldoffood/

Ein sehr schönes Beispiel, wie man mit Paleo abnehmen kann. Dazu macht sie noch viel Sport und ernährt sich ausreichend und gesund. Sie führt einen sehr tollen Blog über ihre Abnahme und ein Instagram Account. Sie hat mit ihrer Ernährungsweise ganze 51 Kilo abgenommen.
https://www.creative-world-of-food.de/

Beispiel 2

ObesetoBeast: Von Adipositas zum Muskelmann. Er hatte ganze 85 Kilo abgenommen. Zurzeit trainiert er und hat ordentlich Muskeln aufgebaut. Er führt einen erfolgreichen YouTube Kanal auf Englisch. Er hat mit Kalorienzählen und einer ausgewogenen Ernährung, langsam aber sicher, 170 Pfund verloren.

Beispiel 3

Hier hat Christine in der Taff Reportage ganze 68 Kilogramm verloren. Sie hat es in 2 Jahren mit einem Magenband und Sport geschafft, ihre Bikinifigur zu erreichen. Man kann dieses Gewicht aber auch ohne jeglichen operativen Eingriff schaffen. In diesem Artikel erfährst du, wie viel du abnehmen kannst und wie schnell:

Hier ist die Reportage:

Beispiel 4 Resi Random

Die sympathische Resi Random war ihr ganzes Leben lang übergewichtig. Sie sagt von sich selber aus, dass sie sich zu wenig bewegt hat und das sie oft Frustessen hatte.

Sie wurde beim Arzt wachgerüttelt, durch ihren Bluthochdruck. Daraus könnten anderen Krankheiten folgen, hatte ihr Arzt gesagt. Das hat sie schockiert und sie wollte schließlich etwas ändern. Sie hatte Süßigkeiten, Naschen und zuckerhaltige Getränke weggelassen.

Am Anfang ging es schnell und danach wurde es langsamer. Sie fing dann mit dem Training im Fitnessstudio an. Schließlich bekam sie einen starken Ehrgeiz.

Ihr guter Rat ist, dass man es anderen nicht erzählen soll. Da die meisten zu oft sinnlos kommentieren.

Letztendlich hat sie noch mehr abgenommen und Muskeln aufgebaut. Sie hatte dann 40 Kilo abgenommen. Ihr wurde das nicht richtig bewusst. Erst später merkt sie, wie sehr das Übergewicht sie belastet hatte. Ihr Selbstbewusstsein wurde durch die Abnahme gestärkt. Bis heute hat sie eine gute Ernährung beibehalten-

Ein Freund, ein Fitnesstrainier, hat ihr geholfen 10 Kilo zu verlieren.

Ihre Tipps sind: Nicht zu wenig essen, ein Cheatday in der Woche, welches nochmal den Stoffwechsel ankurbelt. Damit ist gemeint, dass man einmal die Woche, die Diät unterbricht und isst worauf man lust hat. Man sollte es aber nicht übertreiben. Besser ist es, wenn es bei einer „Schummelmahlzeit“ belässt.

Sie hat sich zudem von all dem befreit, was ihre Abnahme behindert hatte.

Es ist nie zu spät mit dem Training anzufangen und mit dem Abnehmen zu beginnen, trotzt starkem Übergewicht.

A und O ist die Ernährung. Sie sagt, dass man im Leben grundlegend etwas ändern sollte.

Sie wollte keine vorgeschriebene Diät.

„Low Carb war nichts für Sie. Auch mal Süßes zwischen durch.“ Sie empfiehlt, die Verwendung einer APP, in der man seine Lebensmittel ehrlich und genau eingibt.

Diese Beispiele haben dir gezeigt, dass du auch abnehmen kannst. Dabei ist es egal, wie viel du wiegst.

Ich habe hier die 5 besten Tipps von den Beispielen herausgesucht, die du sofort umsetzen kannst. Ja, richtig. Du kannst diese sofort und noch heute umsetzte. Damit du einen ersten Schritt in Richtung Abnahme antreten kannst.

Bevor ich zu den 5 Tipps komme. Möchte die Grundidee, die auch die Beispiele vertreten aufzeigen.

Die wunderbaren Erfolge dieser Personen sind, auf eine Sache zurückzuführen.

Sie sind aus dem bekannten Teufelskreis ausgebrochen. Aus dem ewigen Kreis, welcher mit einer Diät beginnt und mit dem Jojo-Effekt endet, dann kommt die nächste und schließlich die übernächste Diät.

Aber was machen die erfolgreichen Beispiele anders?

Sie haben sich für einen Weg entschieden, für eine Richtung, für eine Ernährungsweise, die sie für den Rest des Lebens beibehalten können.

Es ist nicht einfach, seine komplette Ernährung zu ändern, sein Essverhalten sowie Bewegungsverhalten zu ändern.

Was alle Beispiele gemeinsam haben, ist: Wissen, Tun und die richtigen Glaubenssätze. Nochmal: Das richtige Wissen, das richtige Handeln und die richtige Denkweise, sind für den dauerhaften Erfolg entscheidend.

Den ersten Glaubenssatz, den du von Bord werfen solltest, ist, dass du nicht abnehmen kannst. Beginne zu verstehen, dass es eine Formel gibt, die du anwenden kannst. Mit Adipositas abnehmen bedeutet, dass du konkretes Wissen erlangen musst, wie du am besten abnehmen kannst.

Wenn Du diese Formel anwendest, wirst du abnehmen, da gibt es kein wenn und aber.

Auf die Formel kommen wir später zurück.

Baue dir weitere Glaubenssätze auf, die du für dich realisieren möchtest. Sage dir jeden Tag: Ich will abnehmen. Ich werde abnehmen und ich werde schlank sein. Am Anfang hört sich das banal an, aber mit einer gewissen Zeit festigen sich diese Gedanken.

Sage dir es jetzt einmal laut vor: Ich will abnehmen! Ich werde abnehmen! Ich werde mein Wunschgewicht erreichen! Meine Ernährung und mein Lebensstil, wird gesund und abwechslungsreich!

Und? Hast du etwas gemerkt?

Kamen innere Gedanken, die gesagt haben: „Ey, du hast es schon oft versucht. Hör einfach auf mit dem Abnehmen“ oder „Es ist viel zu schwer, lieber bleibe ich so. Schließlich sagen mir andere, dass ich nicht abnehmen kann.“

Verbanne solche Gedanken aus deinem Kopf. Indem du dir jeden Tag zu jeder Gelegenheit, sei es beim Aufstehen, beim Zähneputzen, beim Essen, beim Spazieren Gehen oder sonst wo. Sage dir immer, dass du abnehmen kannst, dass du es schaffen wirst und das du dein Leben endgültig ins Positive änderst.

Nach ein paar Tagen oder Wochen werden sich diese Gedanken einspeichern. Dann wird dein Inneres Ich, sagen: Hey, JA!! Ich werde erfolgreich abnehmen. Dies wird dir helfen, um mit Adipositas abnehmen zu können.

Mit-Motivation-und-adipositas-abnehmen

Klingt es für dich zu kindisch oder zu mystisch?

Ja, in einer gewissen Weise ist es auch so, aber es funktioniert.

Merke dir, dass Deine Gedanken dich steuern, sowohl negativ als auch positiv.

Kommen wir dazu, wie du zum Handeln kommst. Aber bevor wir das tun, sollte dir bewusst sein, dass Du Experte im Abnehmen mit Adipositas werden musst.

Du solltest genau wissen, wie man abnimmt, auf was es ankommt, wie viel sollte ich von was essen, was ist zu tun, wenn das Gewicht nicht fällt und so weiter

Es gibt viele Faktoren, deswegen ist es entscheidend, sich das richtige Wissen anzueignen. Es ist kein Schritt, den du von heute auf morgen erreichst.

Es ist ähnlich wie in der 5. Klasse damals. Man hatte Unterricht in Mathematik, aber man hat bis in die 10. Klasse noch nicht ausgelernt. Aber du hast gemerkt, dass du immer mehr und mehr konntest.

Wissen, ist bekanntlich Macht. Nutze dieses Wissen. Denn nur angewendetes Wissen ist Macht.

Kommen wir zu dem Tun zurück.

Wie schaffst du es, dass du jeden Tag ins Handeln kommst. Schließlich ist es ein langer Weg, um mit Adipositas abzunehmen.

Es sei gesagt, dass du nicht von heute auf morgen oder nach dem Lesen des Artikels eine 100 %ige und dauerhafte Motivation erlangst.

Ich bitte dich nochmal darum, dass du dir Gedanken darüber machst. Schließlich bedeutet das Abnehmen mit Adipositas eine große Veränderung, deswegen nehme dir soviel Zeit es geht.

Schreibe dir auf, was du genau ändern möchtest, bis wann du es ändern möchtest und vor allem warum du es ändern möchtest. Suche so viele Ideen es nur geht heraus, die dich motivieren können.

Hier kannst du dir die 5 besten Tipps für das Abnehmen mit Adipositas downloaden: E-Book herunterladen

Wenn du ernsthaft mit Adipositas abnehmen möchtest, dann schaue dir unbedingt, diese Seite an: http://www.kiloweise-abnehmen.de

(Bild: fotoli.com – © crazymedia )


Wenn dir der Beitrag gefallen hat, dann teile ihn
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Matthias

Hi, ich bin Matthias. Ich beschäftige mich schon seit 5 Jahren mit Sport und Ernährung. Vor einem Jahr habe ich mich auf die Bekämpfung von Adipositas spezialisiert. Ich bin der Meinung, dass jeder mit der richtigen Methode abnehmen kann.

2 Antworten

  1. Flo sagt:

    Erstmal dicken Respekt an die aufgeführten Beispiele. Einfach wahnsinn zu sehen, was alles möglich ist.

    In dem Artikel wird etwas ganz wichtiges deutlich: Es ist ungemein wichtig, zu erkennen, dass Abnehmen als erstes im Kopf entsteht. Es ist eine Entscheidung. Eine Entscheidung anders zu denken. Ein Wandel vom „Ich kann das nicht“-Denken zum „Ich mache es trotz aller Umstände“-Denken. Und wenn man diesen Schritt geschafft hat, wird fas alles möglich.

    Der erste Schritt des Abnehmens beginnt im Kof!

    Euer Coach Flo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen